Werbung

Schon zu Zeiten der Gründung von Speiermann, Weigel & Co. konnten Firmen durch moderne Werbung und Werbegeschenke ihr Image verbessern und Aufmerksamkeit auf sich erregen, um am Markt überleben. Aus diesem Grund wurden viele Flyer, Plakate oder Kleinigkeiten wie Büroartikel, Werkeuge, Messer und Spiele verschenkt. Über die Jahre ist nur wenig ganz geblieben und auch wurde nicht alles dokumentiert. Umso schöner ist es, solch einen Gegenstand in der Hand zu halten, und hier zu zeigen, um es gut festzuhalten. 

 

Kataloge

Die Firma Speiermann, Weigel & Co. stellte viele Hauptkataloge zur Verfügung. Diese umfassten die gesamte Produktpalette an Fahrzeugen, Nähmaschinen und Ersatzteilen. Der 1933/34er Katalog zeigt mit seinen mehr als 450 Seiten die Produktvielfalt und die Masse an Teilen, welche der Großhändler vertrieb. Auch schon zwanzig Jahre vorher, aus dem 1913/14er Hauptkatalog, konnte man so gut wie alles , in diesem Bereich, auf der Uferstraße in Chemnitz bestellen. 

 

Zwischendurch gab es weitere Broschüren und kleine Kataloge, welche Preisveränderungen festhielten, und neue Modelle vorstellten. Diese waren leider nicht immer datiert, aber sind zum Glück reichlich vorhanden, um jede Veränderung des Angebots heutzutage zu dokumentieren.